Wenn ich ins Theater gehe...

In dieser Rubrik fragen wir in loser Reihenfolge Künstler, Kunstinteressierte des öffentlichen Lebens - und natürlich unsere Mitglieder -, was sie sich von einer Opern-/Theateraufführung erwarten, die sie besuchen.


Werner Hintze (Chefdramaturg der Komischen Oper Berlin und ab September 2012 Dramaturg am Opernhaus Zürich):

 

"Wenn ich ins Theater gehe, erwarte ich vor allem gutes Theater. Auf keinen Fall will ich, dass ich beim Theaterbesuch das bekomme, was ich auch ohne diesen Besuch - also beim Lesen - hätte haben können oder was ich beim vorigen Besuch bekommen habe. Auf keinen Fall also möchte ich auf die Gedanken gebracht werden, die ich sowieso schon hatte oder auch bei der Lektüre des Stücks hätte haben können, und schon gar nicht solche wiederkäuen oder wiedergekäut bekommen, die ich schon bei anderer Gelegenheit genossen habe. Dafür ist mir meine Zeit und mein Gehirn zu schade.

An einen Bildungsauftrag des Theaters glaube nicht, wobei ein »bildendes« Element unter Umständen hilfreich sein kann, um das Vergnügen zu steigern und zu vertiefen. Aber jeder, der öfter mal ins Theater geht, kann sich mit Sicherheit an hinreißend schöne und theatralisch fulminante Abende erinnern, die ohne den geringsten Anflug von tieferem Sinn oder gar Bildungsabsicht waren."