Veranstaltungskalender 2018

Samstag, 20. April 2019

 

Fahrt zur Augsburger Puppenkiste – Der Ring des Nibelungen

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------

Samstag, 30. März 2018

Haus der Begegnung - Chorraum

 

„Tristan“  Hans-Jürgen Schatz, Berlin, liest die Novelle von Thomas Mann

 

Die junge, zarte Frau eines ordinär derben, wohlhabenden Kaufmanns kommt, eines scheinbar geringfügigen Luftröhrenschadens wegen, den ihr die Geburt ihres fabelhaft gesunden kleinen Anton eintrug, in das erlesene Sanatorium "Einfried". Frau Klöterjahn, so heißt die schöne junge Mutter, befreundet sich dort mit einem Poeten namens Detlev Spinell. Während die übrigen Sanatoriumsgäste eine Schlittenfahrt unternehmen, bleiben die beiden allein und vertiefen sich in den Klavierauszug von Wagners "Tristan und Isolde"... Joachim Kaiser nennt Manns "Tristan" ein Meisterstück ironischer, geistvoller, huldigender Prosa, in dem kein schwacher Augenblick vorkommt, keine Länge, keine Entgleisung. Ein großes Vergnügen für alle, die Freunde von Thomas Manns früher Prosa sind oder es werden wollen.

 

 

Hans Jürgen Schatz

 

Foto: Nico Stank ©

 

Hans Jürgen Schatz debütierte mit der Hauptrolle in dem Spielfilm „Flamme empor“. Seither wirkte er in zahlreichen Theaterinszenierungen sowie Kinound Fernsehfilmen mit, darunter „Heimat“, „Der Fahnder“ und „Salto Postale“. Einen exzellenten Ruf als Rezitator erwarb er sich mit Texten von Erich Kästner, Jean Paul und Thomas Mann. Vielfach arbeitet er im Bereich der klassischen Musik, die ihn u.a. mit dem Klavierduo Katia und Marielle Labèque, der Cembalistin Hedwig Bilgram, den Sängern Michaela Kaune, Claudia Barainsky, Daniel Behle, Thilo Dahlmann, Andreas Schmidt, Peter Schreier und Roman Trekel sowie den Dirigenten Andrey Boreyko, Jeffrey Tate und Christian Thielemann zusammengeführt hat. Seine Interpretation von L.F. Baums „Der Zauberer von Oos“ und die Einspielung der musikalischen Erzählung „Paddington Bärs erstes Konzert“ (mit Symphoniker Hamburg) wurden mit dem „Preis der deutschen Schallplattenkritik“ u.a. ausgezeichnet. Für sein vielfältiges gesellschaftliches Engagement wurde Hans-Jürgen Schatz mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande geehrt. www.hans-juergen-schatz.de