Unser Stipendiat 2016: Marc Deml


Marc Deml, Jahrgang 1994, besuchte das St.-Thomas Gymnasium Wettenhausen (musischer Zweig) und begann im Anschluss das Studium an der Hochschule für Musik Würzburg, Studiengang Bachelor künstlerisch:

Hautpfach Trompete bis SS 2015 bei Dominik Ring (Frankfurt),

seit WS 2015/16 bei Prof. Helmut Erb (Speyer).

 

 

Musikalischer Werdegang:


2001 bis 2009 Erster Trompetenunterricht bei Hans Mohr in Nersingen


2004 bis 2012 Gymnasialer Instrumentalunterricht bei Rainer Hauf, hier Erfahrungen in verschiedenen Besetzungen und Orchestern

 

2006, 2009 Teilnahme bei Jugend musiziert

 

2010 (Herbst) und 2011 (Frühjahr) Mitglied des Schwäbischen Jugendsinfonieorchesters


2012 Teilnehmer am Bundeswettbewerb Jugend musiziert; Verleihung des Sozialpreises des St.-Thomas Gymnasiums für besonderes außerschulisches, musikalisches Engagement


seit 2013 Wissenschaftliche Hilfskraft bei Prof. Christoph Henzel (Musikgeschichte)


seit WS 2014/15 Hochschulinterner Barocktrompetenunterricht bei Hannes Rux (Mainz)


seit WS 2015/16 Blasorchesterleitung bei Ernst Oestreicher (Bad Königshofen) im
Vertiefungsmodul; Dirigierunterricht bei Manuel Epli (Blaustein)

 

2016 Orchesterpraktikum im Rahmen der Bayerischen Orchesterakademie bei den Nürnberger Symphonikern


 

Aufgeführtes Repertoire u.a.:

 

Mozart Requiem und Messen, Mendelssohns Elias, Bachs Weihnachtsoratorium, Händels Messiah, Beethovens Klavierkonzert Nr. 1, Schuberts 8. Symphonie, Dvoraks 8. Symphonie,  Kurt Weill/Bert Brecht Dreigroschenoper.

 

Solokirchenkonzerte:  Klosterkirche Oberelchingen zugunsten des Hildegard-Hospizvereins Nersingen sowie im Münster von Wettenhausen zum Erhalt des Klosters Wettenhausen (beide mit Münsterorganist KMD Friedrich Fröschle), und in der Basilika der Abtei Ottobeuren zusammen mit Adalbert Meier.