Unsere Stipendiatin 2012: Juliana Koch

JulianaKochJuliana Koch ( geb.:1988) erhielt, nach Unterricht an der Blockflöte in Trossingen, bei Christian Voss (Staatsorchester Kassel) ihren ersten Oboenunterricht und wurde Stipendiatin der Musikschule Kassel.

Im Alter von 16 Jahren wurde sie an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main als Jungstudentin in die Klasse von Prof. Fabian Menzel aufgenommen. Nach ihrem Abitur im Juni 2007 setzte sie ihr Studium bei Prof. Fabian Menzel als Vollstudentin fort. Ihre Ausbildung wird durch Meisterkurse und Privatunterrichte u.a. bei Prof. Ingo Goritzki (Stuttgart), Prof. Francois Leleux (München) und Prof. Jacques Tys (Paris) ergänzt. Im Bereich Alte Musik arbeitet sie mit Prof. Benoit Laurent; Zeitgenössische Musik erarbeitet sie mit Peter Veale.

Orchestererfahrung als Solo-Oboistin (u.a. im Bundesjugendorchester) sammelte sie unter der Leitung renommierter Dirigenten wie Lothar Zagrosek, Gerd Albrecht, Michael Sanderling, Jacques van Steen und Marc Piollet.

Darüber hinaus trat sie als Solistin mit dem Orchester der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst - Frankfurt, sowie mit dem Philharmonischen Orchester Gießen auf. Seit März 2010 ist Juliana Solo-Oboistin des Philharmonischen Orchesters der Stadt Ulm. Ihr Diplom an der HfMDK Frankfurt a.M. ist für Sommer 2012 geplant.

Frau Koch wird sich am 31.03. in der vh Ulm, Club Orange, 15 h, persönlich vorstellen.