Unsere Stipendiatin 2010: Arantza Ezenarro

→ "Zu den höchsten Tönen auf dem Grünen Hügel" - ein Bericht in der SWP über unsere Stipendiatin Arantza Ezenarro

→ "Wagner-Stipendiatin sagt Gracias" - ein Bericht in der Augsburger Allgemeinen vom 26.09.2010.

 

Bericht 2010:

Arantza EzenarroEine großzügige Spende der Privaten Beruflichen Schule Dr. Engel Ulm ermöglicht es uns, die junge Sopranistin Arantza Ezenarro als unsere erste Stipendiatin auf den Bayreuther Grünen Hügel zu entsenden. Arantza Ezenarro wird vom 5. bis 7. August drei Aufführungen der Bayreuther Festspiele besuchen: »Die Meistersinger von Nürnberg«, »Lohengrin« und »Parsifal«. Auf dem Programm ihres Stipendiumsaufenthalts stehen darüber hinaus eine Führung durch das Festspielhaus, der Besuch der Einführungsvorträge zu den Aufführungen, die Besichtigung des Richard-Wagner- und des Franz-Liszt-Museums sowie gemeinsame Mittagessen der Stipendiaten. Arantza Ezenarro freut sich sehr auf die Tage in der Festspielstadt und wird im September 2010 im Rahmen unseres Veranstaltungsprogramms über ihre Bayreuther Erlebnisse berichten.

Geboren 1980 in San Sebastián, Spanien, studierte Arantza Ezenarro in ihrer Heimatstadt an der Universidad del País Vasco sowie am Konservatorium. Im Anschluss absolvierte sie ein Gesangsstudium an der Escuela Superior de Canto Madrid bei Carmen Rodríguez Aragón und Fernando Turina an und belegte Meisterkurse an den Hochschulen für Musik und Theater in München und Nürnberg, u.a. bei Prof. Dr. Edith Wiens. Arantza Ezenarro ist Preisträgerin der Wettbewerbe »Premio Hispánica« und »Premio fin de Carrera«.

Seit der Spielzeit 2008/2009 ist sie am Theater Ulm engagiert. Zu ihren in Ulm gesungenen Partien zählen Susanna in Mozarts »Le nozze di Figaro«, Pamina in »Die Zauberflöte«, Amor in Glucks »Orfeo ed Euridice«, Adele in »Die Fledermaus« von Johann Strauß und der Hirt in Richard Wagners »Tannhäuser«. Auf der Suche nach einer geeigneten Nachwuchssängerin für ein Richard-Wagner-Stipendium war die junge Sopranistin mit ihrer klaren, hellen Sopranstimme unserer 1. Vorsitzenden Viola Lachenmann während einer Aufführung von W. A. Mozarts »Figaro«-Aufführung im Theater Ulm aufgefallen; auch Operndirektor Matthias Kaiser, selbst einmal Stipendiat, schwärmt von ihr »in den höchsten Tönen«.

Arantza Ezenarro können Sie im Theater Ulm erleben:

21. 5. | 23. 5. | 19. 6. als Ottilie »Im weißen Rössl«
26. 5. | 30. 5. | 13. 6. | 27. 6. als Clarise in »Il mondo della luna« von J. Haydn

Darüber hinaus wirkt sie in folgenden Konzerten mit:

3. 6., 20 Uhr Reformationskonzert, Pauluskirche
(u. a. W. A. Mozart: Requiem, d-moll, KV 626)
Philharmonisches Orchester der Stadt Ulm
GMD James Allen Gähres
22. 6., 20 Uhr 5. Philharmonisches Konzert, CCU
(u. a. Gustav Mahler: 4. Sinfonie in G-Dur)
Philharmonisches Orchester der Stadt Ulm
GMD James Allen Gähres

Zum Ende der Spielzeit 2009/2010 wird Arantza Ezenarro das Ensemble am Theater Ulm verlassen und ihren künstlerischen Weg als freischaffende Sopranistin fortsetzen. Auch wenn »wir Ulmer« ihren Weggang bedauern, freuen wir uns natürlich mit ihr über den vielversprechenden Verlauf ihrer noch jungen Sängerkarriere.

Ein Ausblick auf weitere Engagements von Arantza Ezenarro:

7. 10. 2010 Santiago de Compostela, Spanien
W. A. Mozart: Krönungsmesse in C-Dur, KV 317
Dirigent: Victor Pablo Perez
8. 10. 2010 Leon, Spanien
W. A. Mozart: Krönungsmesse in C-Dur, KV 317
»Exsultate, jubilate«, KV 165 (158a)
Dirigent: Victor Pablo Perez
15. | 19. | 25. |
27. 02. 2011
Semperoper Dresden
Adele in »Die Fledermaus« von Johann Strauß

Freuen dürfen Sie sich auf ein Wiedersehen mit Arantza Ezenarro am 18. Dezember 2010 in Ulm: Sie wird das musikalische Programm unserer Adventsmatinee gestalten.

Link zur Privaten Beruflichen Schule Dr. Engel Ulm

Wir bedanken uns bei der Privaten Beruflichen Schule Dr. Engel Ulm, die durch ihre großzügige Unterstützung uns die Vergabe des Stipendiums ermöglicht hat.