Adventsmatinee mit der Sopranistin Arantza Ezennaro

Ein Bericht von unserem Mitglied Herrn Dr. Hans Laible:


Die Adventsmatinée am 18.12.2010 des Richard Wagner-Verbandes Ulm/Neu-
Ulm - es war die zweite seit seinem Bestehen - stand zunächst ganz im Zeichen
unserer Stipendiatin Frau Arantza Ezenarro, die Lieder von Schubert, Richard
Strauss,Debussy, Franz Liszt und zum Abschluss noch vom Komponisten ihrer
spanischen Heimat, Manuel de Falla, sang. Sie bezauberte und verzauberte uns
nicht nur mit ihrer wunderbaren, klaren Sopranstimme, sondern auch mit der
Ausdruckskraft ihrer Darbietung - manchmal traurig und verhalten, dann wieder
übermütig und temperamentvoll. Schuberts Goethe-Lied "Die Liebe", D210,
welches den Konzertauftakt bildete, beschreibt die emotionale Spannweite:

 

"Freudvoll
Und leidvoll,
Gedankenvoll sein;
Langen
Und bangen
In schwebender Pein;
Himmelhoch jauchzend,
Zum Tode betrübt;
Glücklich allein
Ist die Seele, die liebt."


Wir sind sehr stolz, dass wir Frau Ezenarro als erste Stipendiatin unseres
Verbandes unterstützen konnten und sind sicher, dass sie eine grosse Zukunft
vor sich hat. Begleitet auf dem Klavier wurde sie hervorragend von Herrn Igor
Beketov, der auch noch ein Solo-Stück, die "Loreley"-Transkription von Liszt,
spielte. Auch ihm gebührt ein Lob.


Anschliessend an diesen musikalischen Genuss genossen wir zu einem Glas
Wein Häppchen und Kuchen und unterhielten uns über Vergangenes und
Zukünftiges, Persönliches und Allgemeines. Frau Lachenmann gab noch
einen Überblick über die Veranstaltungen des vergangenen Jahres und
Planungen für 2011. Sie machte uns auch neugierig auf den Stipendiaten
des kommendes Jahres, den sie bald vorstellen wird.

 


> zum Seitenanfang

> zur Übersicht »Rückblick 2010«